A+ A A-

Thermografie zur Ortung von wasserführenden haustechnischen Installationen 

Wenn es darum geht haustechnische Installationen zu orten, dann ist die Thermografie ein sinnvolles Mittel durch zerstörungsfreie Prüfung z.B. die Lage Ihrer Fußboden- oder Wandheizung zu prüfen.

Baukontrolle von Trockenbauelementen durch Thermografie.

Mit der Infrarotkamera kann die ordnungsgemäße Verklebung von Rigipsplatten nachgewiesen werden. Sie sehen ein Echtbild, ein Thermogramm und die Überlagerung von beiden Bildern.

Schwachstellen aus dem Dachbereich von Gebäuden durch thermografische Innenaufnahmen detektieren

Die Innenthermographie ist in der passiven Gebäudethermografie wesentlich aussagekräftiger als Außenaufnahmen.

Innenthermografie zur Erfassung von Ständerwerk

Ständerwerkkonstruktionene innerhalb von Wänden sind im modernen Hausbau nicht mehr weg zu denken. Aber wo liegen diese Konstruktionsteile? Nach einem Eigentümerwechsel kommt es nicht selten vor, dass deren Lage nicht mehr bekannt ist. Unterlagen zur Bauausführung liegen nicht mehr vor und schon wird eine genaue Lageortung der konstruktiven Besonderheiten solcher Bauteile zum Problem.

Schwachstellen an Fenstern und Türen durch Infrarot-Aufnahmen bestimmen

Undichtigkeiten an Fenster und Türen führen zu erhöhten Lüftungswärmeverlusten und Zugerscheinungen. Bei Außentüren und Fenstern können durch Undichtigkeiten weiterhin die Schallschutzeigenschaften und die Schlagregendichtigkeit deutlich herabgesetzt werden. Mit der Thermographie lassen sich undichte Bereiche relativ schnell erkennen und für gezielte Instandsetzungsmaßnahmen dokumentieren.

TTB Thermografie © Thomas Balzus | Alle Rechte vorbehalten.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden. Weitere Details zum Umgang mit Cookies erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.

Ich akzeptierte Cookies von dieser Seite.